Zum Hauptinhalt springen

Erfolgloser Kampf um Taggelder

Selbst verschuldete Arbeitslosigkeit im einen Fall, ungenügende Stellensuche im anderen: Zwei Thunern wurden die Taggelder gestrichen. Das Verwaltungsgericht des Kantons Bern hat ihre Beschwerden abgewiesen.

Kein Taggeld: Im einen Fall wegen selbstverschuldeter Arbeitslosigkeit, im anderen aufgrund ungenügender Stellensuche.
Kein Taggeld: Im einen Fall wegen selbstverschuldeter Arbeitslosigkeit, im anderen aufgrund ungenügender Stellensuche.
Keystone

Nachdem ein 34-jähriger Maschinenmechaniker aus Thun vergangenen Sommer fristlos entlassen wurde, meldete er sich noch gleichentags zum Bezug von Arbeitslosengeldern an. «Wiederholte Unpünktlichkeit und untragbares Verhalten am Arbeitsplatz», lauteten die Gründe für die Kündigung. Wegen selbst verschuldeter Arbeitslosigkeit stellte ihn das Bernische Wirtschaftsamt beco daraufhin während 45 Tagen in der Anspruchsberechtigung ein. Das bedeutet, dass er während 45 Tagen keine Arbeitslosengelder beziehen können sollte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.