Zum Hauptinhalt springen

Erdrutsch beschädigt Strasse

In der Gemeinde Habkern ereignete sich am Montag ein Murgang. Dabei wurde das Fundament der Zufahrststrasse zur Lombachalp in Mitleidenschaft gezogen.

Die ergiebigen Regenfälle der letzten Wochen brachten Anfang Woche einen weiteren Steilhang in Bewegung: Mehrere Kubikmeter Erdmasse sind am Montag in der Schwendi oberhalb von Habkern in einen steilen Wald hinunter gerutscht. Die darüber liegende Zufahrtsstrasse zur Schwendiallmi und Lombachalp wurde durch den Murgang nicht in Mitleidenschaft gezogen. Allerdings ist dieser Bereich zur Zeit nicht mehr voll belastbar, weshalb zur Zeit von Schwertransporten abgesehen werden muss.

Beat Zurbuchen, der als Gemeinderat das Strassenwesen unter sich hat: «Sobald das Wetter etwas trockener wird, muss hier eine Stützmauer gebaut werden.» Die Zufahrt zur Lombachalp ist für den leichten Verkehr uneingerschänkt möglich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.