Zum Hauptinhalt springen

Eine Ehe, zwei Denkweisen

Durch ihre Beziehung wurde Katrin Bentley mit dem Asperger-Syndrom vertraut. Heute coacht sie in Australien und hierzulande Betroffene und Angehörige. Zur Zeit arbeitet sie in Thun an ihrem ersten deutschsprachigen Buch.

Als Katrin Bentley vor 26 Jahren den Entschluss fasste, nach Australien auszuwandern, war ihr zwar bewusst, dass die Entscheidung ihr Leben verändern würde. Dass die Veränderung weit über die Sprache, die Umgebung und das soziale Umfeld hinausreichen würde, das ahnte sie aber nicht. Die Auswanderung sollte sie mit einer völlig anderen Art, die Welt zu begreifen, konfrontieren.

«Eine spezielle Ausstrahlung»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.