Ein Stück vom V-Projekt ausgeliefert

Wengen

Ein neuer Panoramazug der Wengernalpbahn WAB wurde eingeweiht. Fünf werden noch folgen.

Der erste von sechs neuen dreiteiligen Panoramatriebzügen der Wengernalpbahn im Bahnhof Wengen.

Der erste von sechs neuen dreiteiligen Panoramatriebzügen der Wengernalpbahn im Bahnhof Wengen.

(Bild: zvg)

Der erste von sechs dreiteiligen Panoramazügen wurde am Donnerstag im Bahnhof Wengen durch die Jungfraubahnen eingeweiht. Die Erneuerung des WAB-Rollmaterials sei ein Bestandteil des Gesamtprojekts V-Bahn, teilt das Unternehmen mit. Insgesamt sind bei der Firma Stadler AG für 42 Millionen Franken sechs dreiteilige Panoramatriebzüge bestellt worden.

Der neue Panoramazug steht nun auf der Strecke Lauterbrunnen–Kleine Scheidegg im Einsatz. Der zweite Panoramatriebzug ist ebenfalls bereits im Oberland, um derzeit alle nötigen Vorbereitungen für die technisch-betriebliche Sicherheitsprüfung des Bundesamts für Verkehr zu durchlaufen. Die weiteren Züge sollen im kommenden Jahr ausgeliefert werden.

Leichte Modifikationen

Die Züge verfügen über leichte Modifikationen wie die neuen Fahrgastinformationsanzeigen oder die zusätzlichen Multifunktionsabteile im Einstiegsbereich. Die neuen Züge werden in Doppeltraktion auf der WAB-Strecke Lauterbrunnen–Kleine Scheidegg eingesetzt. Sie ersetzen sechs Triebwagen, zwölf Steuerwagen und sechs Skirolli aus den 50er-Jahren.

Mit dem Grossprojekt V-Bahn möchten die Jungfraubahnen mehr Personen in kürzerer Zeit in die Skigebiete und aufs Jungfraujoch transportieren. Auf Grindelwaldseite sollen zwei neue Seilbahnen, vom gemeinsamen Ausgangspunkt im Tal zum Eigergletscher und auf den Männlichen hoch führen.

fl/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt