Zum Hauptinhalt springen

Ein Blick hinter die Gefängnismauern

Seit einem Jahr ist Monika Kummer Leiterin des Regionalgefängnisses Bern. Nach der Hauptversammlung des Frauenforums Spiez erzählte sie von ihrem ungewohnten Arbeitsort.

Monika Kummer, Leiterin Regionalgefängnis Bern
Monika Kummer, Leiterin Regionalgefängnis Bern
Verena Holzer

Monika Kummer ist in Spiez aufgewachsen, lernte Pflegefachfrau, war stellvertretende Heimleiterin in Latterbach und nahm während fünf Jahren denselben Posten im Zentrum Ambulante Suchtbehandlung (ZAS) in Bern ein. Seit einem Jahr ist sie Leiterin des Regionalgefängnisses in Bern. «Mit den 126 Plätzen ist es das grösste der fünf Gefängnisse im Kanton Bern. Die jährliche Fluktuation beträgt zum Vergleich der rund 800 in Thun bei uns 10'000 bis 12'000, was zu täglichen Eintritten von bis gegen 90 Personen führt», erklärte sie den 40 Interessierten im Dorfhus Spiez im Anschluss an die Hauptversammlung des Frauenforums.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.