Zum Hauptinhalt springen

«Die Welt braucht Farbe»

Am Wochenende findet in der Konzepthalle 6 in Thun der Propart Streetart Contest statt. Die Initianten Nicolas Tanner und Tom Buschor hoffen, dass Thun um etwas Farbe reicher wird.

Viel Farbe und cartoonartige Formen: Viele Street-Art-Künstler nehmen Elemente der Kinder- und Jugendkultur auf. Im Bild die Künstlerin C-line am Propart Streetart Contest letztes Jahr.
Viel Farbe und cartoonartige Formen: Viele Street-Art-Künstler nehmen Elemente der Kinder- und Jugendkultur auf. Im Bild die Künstlerin C-line am Propart Streetart Contest letztes Jahr.
zvg

Ist Thun nicht zu ländlich für so etwas Urbanes wie einen Street-Art-Event?

Nicolas Tanner: Nein, absolut nicht. Das kulturelle Leben im ehemaligen Selve-Areal in den letzten 20 bis 30 Jahren hat gezeigt, dass Thun durchaus urban sein kann. Mit Propart wollen wir diesen urbanen Geist wiederbeleben und zeigen, dass das urbane Phänomen Street-Art in Thun absolut Platz hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.