Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die Tage des Kiesverlads in Thun sind gezählt

Kiesverlad an bester Lage: Hier am Thuner Schiffskanal bis hin zum Bahnhof (oberer Bildrand) sollen dereinst Wohnbauten entstehen. Doch zuerst muss die AG Balmholz eine neue Verladestation bauen können, geplant ist diese in Interlaken.
Der Uferweg von der Schadau zum Bahnhof lädt zum Spazieren ein: Wird ein Transportschiff entladen, muss der 2011 eröffnete Weg zeitweilig gesperrt werden.
Ein Ledischiff, beladen mit Schotter vom Balmholz:  Dereinst soll es zum Entladen in die andere Richtung nach Interlaken fahren.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.