Zum Hauptinhalt springen

«Die Seilbahn ist unser Lebensnerv»

Im idyllischen Naturweiler oberhalb von Isenfluh hat ein gutes halbes Dutzend Menschen seinen permanenten Wohnsitz.

Bruno Petroni
Schönste Aussicht vor der Haustür: Marlene Rubi wohnt zuhinterst im Weiler Sulwald. Im Hintergrund (v. l.) Wetterhorn, Männlichen, Tschuggen, Eiger, Lauberhorn, Mönch und Jungfrau.
Schönste Aussicht vor der Haustür: Marlene Rubi wohnt zuhinterst im Weiler Sulwald. Im Hintergrund (v. l.) Wetterhorn, Männlichen, Tschuggen, Eiger, Lauberhorn, Mönch und Jungfrau.
Bruno Petroni

Sie lebt da oben im Paradies – und weiss dies auch, die Marlene Rubi. Ihr Hof, zuhinterst im abgelegenen Weiler Sulwald, mit majestätischem Blick auf die Alpengipfel, steht nur unweit der senkrechten Klippen der Isenfluh. «Vor allem im Winter sind wir von der Luftseilbahn abhängig. So fuhren unsere Kinder einst mit ihr täglich nach Lauterbrunnen zur Schule.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen