Zum Hauptinhalt springen

Die Hüttensanierung muss warten

Baustopp in der SAC-Geltenhütte in Lauenen: Um den Besuchern nicht die Bauerei zuzumuten, wird die Hütte bereits nach den Sommerferien geschlossen und die 1,3-Millionen-Sanierung erst dann beendet.

Leben auf der Baustelle: Hüttenwart Ueli Stalder öffnet die SAC-Geltenhütte im kommenden Sommer nur während sieben Wochen. Danach wird die Südfassade der Hütte um mehrere Meter bis zu den gut sichtbaren, neuen Betonelementen nach aussen versetzt.
Leben auf der Baustelle: Hüttenwart Ueli Stalder öffnet die SAC-Geltenhütte im kommenden Sommer nur während sieben Wochen. Danach wird die Südfassade der Hütte um mehrere Meter bis zu den gut sichtbaren, neuen Betonelementen nach aussen versetzt.
Bruno Petroni

«Bis zum 11.August geht hier oben in Sachen Bauerei erst mal gar nichts mehr»: Ueli Stalder (60), seit über 13 Jahren Hüttenwart der SAC-Geltenhütte auf 2002 Meter über Meer, steht zwischen der neuen Hüttenfassade im Rohbau. Bis Ende April bleibt der 60-jährige Krattiger in der Hütte, um das Geschäft mit den Skitourenfahrern zu führen. «Danach ist die Hütte bis zum 20.Juni geschlossen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.