Zum Hauptinhalt springen

Die ganze Bevölkerung soll Sport treiben

Die Abteilung Sport des Kantons Bern rief, und nur wenige kamen: Im Gymnasium wurde über die im kantonalen Sportkonzept vorgesehenen lokalen Bewegungs- und Sportnetze (LBS) orientiert.

Sie setzt sich für den Sport ein: Katharina Ackermann, kantonale Sportkoordinatorin, sprach am Infoabend im Gymer Interlaken über den Aufbau von lokalen Bewegungs- und Sportnetzen.
Sie setzt sich für den Sport ein: Katharina Ackermann, kantonale Sportkoordinatorin, sprach am Infoabend im Gymer Interlaken über den Aufbau von lokalen Bewegungs- und Sportnetzen.
Ueli Flück

Die Gemeinden des östlichen Oberlandes wurden eingeladen, die Bevölkerung in den Medien darauf aufmerksam gemacht, dass der Infoabend im Gymer Interlaken über den Aufbau von lokalen Bewegungs- und Sportnetzen (LBS) öffentlich war. Der Einladung folgten drei Gemeinden (Matten, Wilderswil, Lauterbrunnen), die Regionalkonferenz Oberland Ost und die Interessengemeinschaft Sport Bödeli und Umgebung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.