Zum Hauptinhalt springen

Die Eigernordwand ganz nah

Der Eiger-Trail ist einer der bekanntesten und gleichzeitig einer der jüngsten Wanderwege der Jungfrauregion. Der spektakulär angelegte Pfad, der direkt am Fuss der Eigernordwand verläuft, besteht erst seit 1997. Dank ihm ist die berüchtigtste Kletterwand der Welt auch für Wanderer ein Erlebnis.

Der Eiger-Trail macht eine der berühmtesten Kletterwände der Alpen auch für Wanderer zum Erlebnis.
Der Eiger-Trail macht eine der berühmtesten Kletterwände der Alpen auch für Wanderer zum Erlebnis.
Andreas Staeger

Früher gab es am Fuss der Eigernordwand nur Steinwüsten. Heute zieht sich dort ein geschickt angelegter Bergwanderweg durch das Geröll. Der Eiger-Trail schmiegt sich elegant ins Gelände und folgt dabei allen Hügeln und Senken in spielerisch-leichtem Auf und Ab. Wer ihn beschreitet, erkennt: Dieser Pfad ist ein Kunstwerk, das sich perfekt in die Natur fügt. Zwischen Start und Ziel liegt eine Höhendifferenz von über 700 Metern, doch wirklich steile Passagen gibt es keine. Der Weg wurde nämlich auf höchst durchdachte Weise mit vielen Kehren und Kurven angelegt. Aus diesem Grund wird der Abstieg kaum als solcher wahrgenommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.