Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der FC Thun will es selber richten

Tolle Sicht von der Gegentribüne auf das Fussballspiel – hier FC Thun gegen die Berner Young Boys – und die Stockhornkette mit dem Thuner Hausberg. Dieser gibt dem Stadion bis 2015 den Namen.
Die Zuschauerbeschränkung auf 6000 Personen wurde aufgehoben. Die Stockhorn Arena fasst insgesamt 10'000 Plätze.
Nicht nur Fussball, auch Konzerte werden im Stadion durchführt werden. Die Plätze können als Sitzplatz und als Stehplatz genutzt werden.
1 / 14

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.