Zum Hauptinhalt springen

Demonstrierende beerdigen das Thuner Nachtleben

Die Kundgebung der Jungsozialisten für ein attraktiveres Nachtleben in Thun konnte nicht wirklich mobilisieren. Knapp 100 Personen machten an der bewilligten Demonstration mit.

Stefan Kammermann/sgs
Mit Transparent und Sarg: Die Jungsozialisten trugen am Samstag das Thuner Nachtleben zu Grabe.
Mit Transparent und Sarg: Die Jungsozialisten trugen am Samstag das Thuner Nachtleben zu Grabe.
Stefan Kammermann

«Nachtleben beerdigen» steht in weisser Schrift auf einem schwarzen Transparent. Zwischen den beiden Wörtern befindet sich ein Grabstein mit den Buchstaben RIP – requiescat in pace, Ruhe in Frieden. Darauf folgt ein silberfarbener Sarg. Beides wird am Samstag von einer Gruppe Jungsozialisten (Juso) und einigen Anhängern durch die Innenstadt getragen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen