Zum Hauptinhalt springen

De Weck: «Die Welt befindet sich in einer technischen Revolution»

Was versteht man unter der «Medienrevolution»? Was sind «Long Tails»? Und wie sieht die Zukunft der Schweizer Medien aus? Über diese und weitere Themen gab das Referat Roger de Wecks, Generaldirektor SRG SSR, Aufschluss.

Zukunftsorientiert: Roger de Weck, Generaldirektor SRG SSR, spricht über neue Medien und Möglichkeiten im Online-Zeitalter.
Zukunftsorientiert: Roger de Weck, Generaldirektor SRG SSR, spricht über neue Medien und Möglichkeiten im Online-Zeitalter.
zvg Kuert Druck AG

«Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf war kürzlich in Moskau, um Dmitri Medwedew zu treffen. Sie fragte ihn, wie die Situation in Russland sei, und er sagte: ‹Gut.› – ‹Und in zwei Worten?›, da antwortete Medwedew nach kurzem Überlegen: ‹Nicht gut.›», begann Roger de Weck, Generaldirektor SRG SSR, sein Referat als Gastreferent bei der Generalversammlung der SRG Bern Freiburg Wallis gestern im Freienhof Thun. «In der SRG geht es uns oft ähnlich wie Russland, denn auch wir sind irgendwo zwischen gut und nicht ganz so gut.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.