Zum Hauptinhalt springen

Das Vogellisi ist auferstanden

Über 2500 Besucher haben am Wochenende das Comeback des kleinen Vogellisi-Festivals gefeiert. Das Wetter spielte prächtig mit – und die Zukunftsaussichten sind rosig: Gehen die Pläne des OK auf, wird das Vogellisi weiterleben.

Wirkte frischer als je zuvor: Endo Anaconda alias Andreas Flückiger begeisterte mit Stiller Has das Publikum am Vogellisi Festival in Adelboden.
Wirkte frischer als je zuvor: Endo Anaconda alias Andreas Flückiger begeisterte mit Stiller Has das Publikum am Vogellisi Festival in Adelboden.
Markus Hubacher

Des einen Rückkehr ist des anderen Abschied: Erstmals seit 2007 hat am Wochenende unter der Birg in Adelboden das Vogellisi-Festival wieder stattgefunden. Dort stand am Samstag einer auf der Bühne, der die Schweizer Musikszene seit über zwanzig Jahren beglückt hat – und nun für immer abtritt. Mundartrocker Florian Ast, der letzthin mehr mit Beziehungsgeschichten als mit seiner Musik Schlagzeilen machte, schnupperte in Adelboden als Bandleader wohl letztmals Bergluft. Hält er seine Ankündigung ein, verschwindet der 38-jährige Berner nach seiner Tour endgültig aus dem Rampenlicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.