Zum Hauptinhalt springen

Das Schlossmuseum braucht mehr Geld

Nächste Woche entscheidet das Thuner Parlament darüber, ob das Schlossmuseum für den ausgebauten Betrieb mehr Gelder erhalten wird. Damit wird umgesetzt, was der Gemeinderat vor einem Jahr in Aussicht gestellt hat.

Stadtgeschichte im Modell: Eine Gruppe von Schülern erhält im neu gestalteten Kellergeschoss des Schlossmuseums Einblicke in die Entwicklung der Stadt Thun in den vergangenen Jahrhunderten.
Stadtgeschichte im Modell: Eine Gruppe von Schülern erhält im neu gestalteten Kellergeschoss des Schlossmuseums Einblicke in die Entwicklung der Stadt Thun in den vergangenen Jahrhunderten.
Patric Spahni

Ein Investitionsbeitrag von 200'000 Franken sowie zweimal je 80'000 Franken an den Betrieb: Über diese Geldbeträge zuhanden der Stiftung Schlossmuseum Thun entscheiden die Stadträtinnen und Stadträte am 5. Juni. Bereits vor einem Jahr sprachen die Stadtparlamentarier einen Verpflichtungskredit über 650'000 Franken für die Einrichtung der neuen Räumlichkeiten im Neuen Schloss. Und bereits damalswies der Gemeinderat darauf hin, dass früher oder später ein weiterer Antrag um erhöhte Beiträge folgen werde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.