Zum Hauptinhalt springen

«Das ist eine absolute Ausnahmesituation»

«Das ist sehr aussergewöhnlich, ich hoffe, dass dies nicht Schule macht», sagt der Thuner Regierungsstatthalter Marc Fritschi zum Streit im Gemeinderat von Seftigen.

Verwies auf das Kollegialitätsprinzip: Thuner Regierungsstatthalter Marc Fritschi. (Archivbild)
Verwies auf das Kollegialitätsprinzip: Thuner Regierungsstatthalter Marc Fritschi. (Archivbild)
Markus Hubacher

«Ich wurde vom Gemeinderat Seftigen angefragt, ob ich in der strittigen Ressortverteilung eine Vermittlerrolle übernehmen könne», sagte gestern der Thuner Regierungsstatthalter Marc Fritschi gegenüber dieser Zeitung auf eine entsprechende Anfrage – die Statthalter überwachen im Kanton Bern unter anderem den ordnungsgemässen Gang der Verwaltung und beaufsichtigen die Gemeinden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.