Zum Hauptinhalt springen

Cyrano, die weltbeste Spürnase

In kleinem Rahmen wurde am Samstag eine Weltmeisterin gefeiert: Im Mittelpunkt standen Tanja Pommeranz und ihr Hund Cyrano. Die beiden haben in Belgien in Rekordzeit drei unter Trümmern verschüttete Personen gefunden.

Die Konkurrenz war gross, allein in der Kategorie Trümmersuche starteten 53 Teams aus der ganzen Welt. «Als vor mir einige erfahrene Hundeführer die Arbeit ohne Erfolg beendeten, wurde ich doch etwas nervös», sagt die Baslerin Tanja Pommeranz (41), die für den Hundesport Frutigland an der WM startete. Doch Grund für die Unruhe gab es keinen: Cyrano, der lebhafte und sehr zutrauliche sechsjährige Golden Retriever, fand innert sechs Minuten die drei «verschütteten» Personen inmitten der Trümmer des Wettkampfgeländes. Insgesamt holte sich das Team vor gut zehn Tagen 284 von 300 möglichen Punkten und damit die Goldmedaille und den Weltmeistertitel in der Trümmersuche.

«Das ist unser bisher grösster sportlicher Erfolg», freute sich die Baslerin am Samstag, als sie von ihren Vereinskolleginnen und -kollegen in Frutigen gebührend gefeiert wurde. «Ein Rang unter den ersten zehn war für mich das Ziel», so Pommeranz. «Und damit wäre ich mehr als zufrieden gewesen. Schliesslich haben wir das erste Mal an einer WM teilgenommen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.