Zum Hauptinhalt springen

Christine Häsler: «Wichtig sind mir sozialpolitische Themen»

Ab Mitte Juni wird Christine Häsler als Vertreterin der Grünen in den Nationalrat einziehen. Sie ist bereits als Ständeratskandidatin für die Wahlen 2015 nominiert.

Ab Juni Nationalrätin: Christine Häsler.
Ab Juni Nationalrätin: Christine Häsler.
Herbert Schweizer

Christine Häsler freut sich: Ein Sitz im Nationalrat ist zumindest seit 2007 ihr Ziel, damals und auch 2011 kandidierte sie für das eidgenössische Parlament. Jetzt rutscht sie für den zurücktretenden Stadtberner Alec von Graffenried in den Rat nach, nachdem der erste Ersatzmann, der Solarpionier Urs Muntwyler, auf den Sitz verzichtet. Christine Häsler ist eine waschechte Oberländerin und wird als solche anerkannt: Bei den letzten Grossratswahlen erzielte sie als Grüne ein Glanzresultat. Sie besuchte die Schule in Grindelwald und Wilderswil, lernte auf der Gemeindeverwaltung Grindelwald, war Gemeindeschreiberin in Lütschental, arbeitete beim Sozialdienst Interlaken und leitet aktuell die Kommunikation der Kraftwerke Oberhasli. Von 2006 bis 2011 war sie Bereichsleiterin Sozialpolitik bei der Behindertenorganisation Procap.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.