Zum Hauptinhalt springen

Chrigel Maurer übernimmt die Führung beim X-Alps-Rennen

Christian Maurer gelang am Sonntag ein Start nach Mass: Beim 5. X-Alps setzte er sich bei idealem Flugwetter schon nach wenigen Kilometern an die Spitze.

Start zur Titelverteidigung: Chrigel Maurer hob gestern Mittag vor tausend Zuschauern auf dem Gaisberg oberhalb von Salzburg ab. Das Abenteuer X-Alps 2011 hat für den Unterseer begonnen. Schon am Sonntagnachmittag führte Maurer das Feld an.
Start zur Titelverteidigung: Chrigel Maurer hob gestern Mittag vor tausend Zuschauern auf dem Gaisberg oberhalb von Salzburg ab. Das Abenteuer X-Alps 2011 hat für den Unterseer begonnen. Schon am Sonntagnachmittag führte Maurer das Feld an.
Bruno Petroni

Gestern Mittag sind auf dem Mozartplatz von Salzburg 30 der weltbesten Gleitschirmpiloten zum 5. X-Alps gestartet; unter ihnen der Unterseer Christian Chrigel Maurer. Der überlegene Sieger des letzten X-Alps, des 864 Kilometer langen Gleitschirmrennens über den gesamten Alpenkamm von Salzburg nach Monaco, gab sich vor dem Start zuversichtlich. Dennoch gönnte er sich nach dem einstündigen Aufstieg zum 1288 Meter hohen Gaisberg erst mal eine ausgiebige Mittagspause mit einer grossen Schüssel Pasta – und genügend Ballaststoffen: «Da ist sogar noch ein Stein drin!»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.