Zum Hauptinhalt springen

Chrigel fliegt ab – und (fast) alle anderen hinterher

Am Sonntag sind die 31 besten und ausdauerndsten Gleitschirmpiloten der Welt in Salzburg zum 6. X-Alps gestartet. Die Spitze des Rennens wird frühestens am nächsten Wochenende das Berner Oberland erreichen.

Gestern Mittag auf dem Gaisberg: Chrigel Maurer wagt sich bei starkem Ostwind als Erster in die Luft. Das X-Alps ist lanciert.
Gestern Mittag auf dem Gaisberg: Chrigel Maurer wagt sich bei starkem Ostwind als Erster in die Luft. Das X-Alps ist lanciert.
Bruno Petroni

Auf diesen Tag haben Tausende von Fans sehnsüchtig gewartet: Das Red Bull X-Alps läuft. Für die beiden Schweizer Athleten Christian «Chrigel» Maurer (Unterseen) und Martin Muller (Genf) beginnt damit ein rund zwei Wochen andauernder Ultramarathon über 2013 Kilometer bis nach Monaco; täglich 18 Stunden unterwegs und 5 Stunden Schlaf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.