Zum Hauptinhalt springen

Buffet-Wirt gibt Pacht nach neun Jahren auf

Der gesundheitlich angeschlagene Pächter des Bahnhof- und des Express-Buffets hat die beiden Lokale am Sonntagabend geschlossen.

Die Stühle bleiben bis auf weiteres auf den Tischen. Das Bahnhof-Buffet in Thun ist seit Sonntagabend wegegn gesundheitlichen Problemen des Pächters geschlossen.
Die Stühle bleiben bis auf weiteres auf den Tischen. Das Bahnhof-Buffet in Thun ist seit Sonntagabend wegegn gesundheitlichen Problemen des Pächters geschlossen.
Patric Spahni

Die Stühle im Lokal sind hochgestellt, die Türen geschlossen, und das Telefon klingelt ins Leere: Sowohl im Bahnhof- als auch im benachbarten Express-Buffet, die 365 Tage im Jahr geöffnet sind, werden seit Sonntagabend keine Gäste mehr empfangen. An allen Eingangstüren hangen Infoblätter, die die ungewohnte Situation erklären. Demnach hat Pächter Uthayakumar Srikumar, der das Buffet seit dreizehn Jahren führte, «einen schweren Herzinfarkt mit nachhaltigen Komplikationen erlitten», wie es auf den Ausdrucken heisst. Die Arbeit habe derart an seinen Kräften gezehrt, dass er nicht mehr imstande sei, das Restaurant zu leiten. Daher verlasse er den Betrieb «in naher Zukunft».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.