Bewusstloser 17-Jähriger aus Zulg gerettet

Steffisburg

Ein Jugendlicher ist am Samstag in der Zulg unter Wasser geraten. Mehrere Passanten eilten zu Hilfe und konnten ihn retten. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde er von der Rega ins Spital geflogen.

Glück im Unglück: Dank aufmerksamer Badegäste konnte der bewusstlose 17-Jährige aus der Zulg geborgen werden. (Symbolbild)

Glück im Unglück: Dank aufmerksamer Badegäste konnte der bewusstlose 17-Jährige aus der Zulg geborgen werden. (Symbolbild)

(Bild: Markus Hubacher)

Der Jugendliche hatte sich am Samstag gemeinsam mit weiteren Personen an und in der Zulg in Steffisburg aufgehalten, als es ungefähr um 16.10 Uhr zum Zwischenfall kam. Gemäss ersten Abklärungen stand der 17-Jährige im Wasser und beabsichtigte zu tauchen. «Wenig später verlor er aus noch zu klärenden Gründen das Bewusstsein und geriet unter Wasser», schreibt die Kantonspolizei Bern in einem am Sonntag versandten Mediencommuniqué.

Mit Rega ins Spital geflogen

Passanten und Begleitpersonen holten den Jugendlichen in der Folge umgehend an Land und alarmierten die Rettungskräfte. Nach einer Erstversorgung vor Ort wurde der 17-Jährige ins Spital geflogen. «Weshalb der Jugendliche unter Wasser geriet, ist unklar. So kann auch ein gesundheitliches Problem nicht ausgeschlossen werden», schreibt die Polizei weiter.

Im Einsatz standen nebst einem Ambulanzteam auch die Rega sowie mehrere Patrouillen der Kantonspolizei. Die Arbeit der Rettungskräfte wurde gemäss Mitteilung «durch das rasche Handeln mehrerer Personen sowie von Bademeistern des nahe gelegenen Schwimmbads optimal unterstützt».

pkb/TT

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt