Zum Hauptinhalt springen

Beo-Zeitung ist eingestellt

Heute Donnerstag sollte die neuste Ausgabe der Beo- Zeitung erscheinen. Tut sie aber nicht: Das Wochenblatt wird vier Monate nach seiner Lancierung eingestellt.

Ist seinen Job als Chefredaktor bei der Beo-Zeitung nach vier Monaten wieder los. Die Gratiszeitung erscheint ab sofort nicht mehr.
Ist seinen Job als Chefredaktor bei der Beo-Zeitung nach vier Monaten wieder los. Die Gratiszeitung erscheint ab sofort nicht mehr.
Susanne Keller

«Auf Grund organisatorischer und finanzieller Schwierigkeiten wird die Herausgabe der Beo-Zeitung im Moment sistiert.» Dies schreibt der Verkaufsleiter der Wochenzeitung, Daniel Mühlethaler, in seinem Informationsschreiben vom Dienstag. Die Ausgabe von heute Donnerstag werde nicht erscheinen. «Über eine allfällige Wiederaufnahme der Herausgabe werden wir rechtzeitig informieren.» Weitere Informationen sind keine zu bekommen; André Zibung, der CEO der gestrandeten Beo-Zeitung, konnte bis Redaktionsschluss telefonisch nicht erreicht werden. Seit gestern ist auch die Internetseite der Beo-Zeitung nicht mehr aktiv.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.