Zum Hauptinhalt springen

Baronin und Wohltäterin Steffisburgs

Sie half Armen, nahm Bedürftige bei sich auf und förderte mit Spenden das kulturelle Leben in der Gemeinde und im Kanton: Die Prinzessin Amalie von Jud gilt als Wohltäterin Steffisburgs.

Eine Aufnahme aus dem Jahr 1865: Prinzessin von Amalie von Schwarzburg lebte als Baronin von Jud bis zu ihrem Tode im Jahr 1912  in Steffisburg.
Eine Aufnahme aus dem Jahr 1865: Prinzessin von Amalie von Schwarzburg lebte als Baronin von Jud bis zu ihrem Tode im Jahr 1912 in Steffisburg.
zvg
Das Ehepaar von Jud, nach einem Aquarell.
Das Ehepaar von Jud, nach einem Aquarell.
zvg
...heute ist das Altersheim Glockenthal darin angesiedelt.
...heute ist das Altersheim Glockenthal darin angesiedelt.
Patric Spahni
1 / 5

Es war einmal eine deutsche Prinzessin, die einen Schweizer Offizier heiratete – was den Bürgerlichen zum Baron und die Adlige zur Berner Burgerin werden liess. Die beiden zogen in ein schmuckes Dörfchen mit dem Namen Steffisburg am Fusse des Thuner Schlosses, luden Prominente aus aller Welt zu sich ein und waren glücklich. Der Baron starb jedoch früh, und das Paar blieb kinderlos. Die Baronin blieb Witwe und wurde zur Wohltäterin der Gemeinde Steffisburg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.