Zum Hauptinhalt springen

Autofahrer nach Unfallflucht angehalten

In Interlaken hat ein Autofahrer am Freitagabend zwei Strassenlaternen überfahren und seine Fahrt fortgesetzt. Die Polizei konnte ihn später anhalten.

Am Freitagabend ist ein Autofahrer in Interlaken in zwei Strassenlaternen geprallt. Gegen 18 Uhr war er auf dem Höheweg in Richtung Ostbahnhof unterwegs, als das Fahrzeug aus ungeklärten Gründen auf das Trottoir geriet. Dort touchierte es Angaben der Kantonspolizei Bern zufolge die erste Beleuchtung, später überfuhr er eine weitere.

Der Fahrer liess sich nicht anhalten und setzte seine Fahrt fort, Passanten konnten der Polizei jedoch das Kennezeichen mitteilen. An der Brienzstrasse nahm eine Polizeipatrouille mit eingeschalteter Sirene die Verfolgung in Richtung Ringgenberg auf. Dabei kam es bei dem verfolgten Fahrzeug mehrfach zu gefährlichen Situationen mit anderen Verkehrsteilnehmern kam.

Bei der Einmündung in die Hauptstrasse konnte das Auto angehalten werden. Der Führerausweis des Fahrers wurde abgenommen, ein Atemlufttest war nicht möglich. Weitere Abklärungen werden getätigt. Zeugen sind gebeten, sich zu melden: 033 227'61'11.

pd/dln

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch