Zum Hauptinhalt springen

Ausgedientes Spitalmaterial für Bulgarien

Rosmarie Chlouda und Andreas Thöni vom Verein Solidarität Schweiz-Osteuropa setzen sich seit 2006 dafür ein, dass ausgedientes Schweizer Spitalequipment die Not in Spitälern und Heimen Bulgariens lindert.

Eine Patientin im Heim für Demenz-/Alzheimerpatienten in Dryanovo, Bulgarien.
Eine Patientin im Heim für Demenz-/Alzheimerpatienten in Dryanovo, Bulgarien.
zvg

«Im April und im November 2013 konnten wir je einen Transport von Schweizer Spitalmaterial nach Bulgarien organisieren – die Armut in den dortigen Heimen und Spitälern ist so immens», erklären Rosmarie Chlouda und Andreas Thöni aus Hasliberg-Reuti. Der Präsident und die Sekretärin und Kassierin des Vereins Solidarität Schweiz-Osteuropa setzen sich seit 2006 dafür ein, dass ausgedientes Schweizer Spitalmaterial an acht bedürftige Heime und Spitäler in der Region Stara Planina in Bulgarien geliefert wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.