Zum Hauptinhalt springen

Aufbau zum Rendezvous schreitet voran

Ab Donnerstag werden das Schloss Thun und die Innenstadt mit Licht und Ton neu inszeniert. Seit rund 10 Tagen laufen die Aufbauarbeiten zum Rendezvous Thun. Gefeiert werden damit die 750 Jahre Stadtrechte.

Das beleuchtete Schloss Thun (24. April 2014).
Das beleuchtete Schloss Thun (24. April 2014).
Patric Spahni
Poetisch in Szene gesetzt: Die Trauerweiden auf dem Mühleplatz mit den sieben Lampen als Symbol für die Thuner Geschichte und das beleuchtete Schloss im Hintergrund zogen bereits am Donnerstag die Blicke zahlreicher Schaulustiger auf sich.
Poetisch in Szene gesetzt: Die Trauerweiden auf dem Mühleplatz mit den sieben Lampen als Symbol für die Thuner Geschichte und das beleuchtete Schloss im Hintergrund zogen bereits am Donnerstag die Blicke zahlreicher Schaulustiger auf sich.
Patric Spahni
Seit rund 10 Tagen laufen die Aufbauarbeiten zum Rendezvous Thun. Gefeiert werden damit die 750 Jahre Stadtrechte.
Seit rund 10 Tagen laufen die Aufbauarbeiten zum Rendezvous Thun. Gefeiert werden damit die 750 Jahre Stadtrechte.
Patric Spahni
1 / 10

Schang Hutters türkisfarbene Skulptur auf dem Mühleplatz erlebte am Dienstag aufregende Stunden: Ein halbes Dutzend Männer eroberten das Gerüst, das neu im vergrösserten und verspiegelten Brunnenschacht aufgestellt worden ist. Anlass ist jedoch keine Revision oder gar ein Abbau; vielmehr wird die Skulptur ab morgen Donnerstag respektive Freitagabend bis 1.Juni neu bespielt: Der Verein 750 Jahre Thuner Stadtrechte lädt allabendlich zum Rendezvous in die Innenstadt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.