Zum Hauptinhalt springen

Alarmstufe Rot wegen Hagel

Ein heftiges Unwetter der Gefahrenstufe Rot sorgte am Mittwoch in der Region Thun für haselnussgrosse Hagelkörner.

Ein Anwohner im Dürrenastquartier schützt sein Auto mit einer Plache vor den haselnussgrossen Hagelkörnern.
Ein Anwohner im Dürrenastquartier schützt sein Auto mit einer Plache vor den haselnussgrossen Hagelkörnern.
Nelly Kolb

Am Mittwochnachmittag um 15 Uhr zog ein heftiges Gewitter mit Hagel, Sturmböen und starkem Regen über die Region Thun. Die Meteocentrale Schweiz löste umgehend eine Unwetterwarnung der Stufe Rot aus. Der Schwerpunkt des Gewitters lag im Gebiet Uebeschi. Von dort aus zog die Front in nordöstliche Richtung Thierachern, Uetendorf, Thun, Steffisburg, Heimberg, Brenzikofen, Oberdiessbach und Linden. Auch das Gürbetal war betroffen. Augenzeugen berichteten von haselnussgrossen Hagelkörnern, die Schäden an Blumen und anderen Pflanzen verursachten. Auf Anfrage dieser Zeitung meldeten weder die Feuerwehr noch die Kantonspolizei Bern Einsätze aufgrund der Gewitterfront.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.