Zum Hauptinhalt springen

Adelbodner lehnen ÖV-Projekt deutlich ab

Das Verdikt der Adelbodner Stimmbürger ist klar: Mit 56,9 Prozent Nein wurde der Anschluss der Silleren-Talstation an den öffentlichen Verkehr abgelehnt. Klar ist auch, dass jetzt nicht einfach Ruhe einkehren wird.

Hans Rudolf Schneider
Die Fussgängerbrücke über den Allenbach zur Silleren-Station (links die Kabinen der Dorfbahn).
Die Fussgängerbrücke über den Allenbach zur Silleren-Station (links die Kabinen der Dorfbahn).
Hans Rudolf Schneider

In den letzten Tagen vor der Abstimmung wurden Flugblätter verteilt und Inserate sowie öffentliche Gegendarstellungen publiziert: Das Thema beschäftigte die Adelbodnerinnen und Adelbodner stark, entsprechend hoch war am Sonntag mit 61,4 Prozent auch die Stimmbeteiligung.

Deutlich fiel ebenfalls das Resultat aus: 896 (56,9 Prozent) sagten Nein zum Projekt, einen neuen Zubringer für den Orts- und den Frutigbus von der Kantonsstrasse vorbei am Friedhof und über den Allenbach direkt vor die Sillerenbahn-Talstation zu bauen. 680 Ja-Stimmen wurden in die Urne eingelegt, 20 waren ungültig oder leer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen