Zum Hauptinhalt springen

Adelboden-Lenk: Seit 25 Jahren... «dänk»

Seit einem Vierteljahrhundert spannen Bergbahnen des Engstligen-, Kander- und Obersimmentals als Skiregion Adelboden-Lenk zusammen – eine Oberländer Erfolgsgeschichte.

Jürg Spielmann
Das Bild vom letzten Winter, aufgenommen bei der Talstation der Laveybahn, beweist: Das Hauptgebiet Silleren-Hahnenmoos-Metsch des Skigebietes ist bei Wintersportlern besonders beliebt
Das Bild vom letzten Winter, aufgenommen bei der Talstation der Laveybahn, beweist: Das Hauptgebiet Silleren-Hahnenmoos-Metsch des Skigebietes ist bei Wintersportlern besonders beliebt
Marco Zysset

Symbolträchtig wurde die Skiregion vor 25 Jahren auf dem Hahnenmoospass, der Wasserscheide zwischen Adelboden und Lenk, aus der Taufe gehoben. Denkste. Am Thunersee in Spiez, auf neutralem Boden also, hatten die Bergbahnoberen das Mit- statt Gegeneinander beschlossen.

Unter Gründungspräsident Fred Rubi, Tourismuslegende aus Adelboden, wurde der Tarifverbund am4.November 1988 im Bären Spiezwiler geboren. 25 Jahre später klangen zum Auftakt des Jubeljahres die Gläser nun erneut in Spiez, im Hotel Belvédère, fernab von Adelboden-Lenk«dänk».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen