Thunfest: Erste Bands sind bekannt

Thun

Auch 2012 schrieb der Verein Thunfest schwarze Zahlen. Er will sich in den nächsten Jahren umstrukturieren. Am Thunfest 2013 treten unter anderem Dada ante portas auf.

Tausende Konzertbesucher am Thunfest 2012 auf dem Thuner Rathausplatz. Die Organisation des Festes wird immer aufwendiger. Darum will sich der Verein Thunfest in den nächsten zwei Jahren neu organisieren.<p class='credit'>(Bild: zvg/mrphoto.ch)</p>

Tausende Konzertbesucher am Thunfest 2012 auf dem Thuner Rathausplatz. Die Organisation des Festes wird immer aufwendiger. Darum will sich der Verein Thunfest in den nächsten zwei Jahren neu organisieren.

(Bild: zvg/mrphoto.ch)

Zum zweiten Mal hintereinander fand das Thunfest 2012, das jeweils im August über die Bühne geht, bei Topwetter statt. Dementsprechend erfreulich ist die Jahresrechnung des Vereins Thunfest: Sie weist einen Gewinn von 34'285 Franken aus, wie der Vorstand an der Hauptversammlung am Mittwochabend im Restaurant Rathaus bekannt gab. Zum einen wegen der guten Jahresrechnung, zum anderen auch wegen des Verzichts auf das Feuerwerk konnte der Verein Ausstände bei der Stadt in Höhe von 40'000 Franken, die wegen der verregneten Ausgabe 2010 entstanden waren, begleichen. Auch für 2013 rechnet der Vorstand mit schwarzen Zahlen: Budgetiert ist ein Gewinn von 3675 Franken. Die 28 anwesenden Mitglieder – 140 zählt der Verein insgesamt – genehmigten alle Traktanden einstimmig.

«Aufgaben klarer abgrenzen»

OK-Präsident Matthias Harte betonte, wie gelungen die Ausgabe 2012 gewesen sei – auch, weil sich die von der Stadt Thun vorgegebene Mehrweglösung bewährt habe und die Sanitäter so wenig zu tun gehabt hätten wie schon lange nicht mehr.

Die nächsten Monate stehen beim Verein Thunfest im Zeichen von strukturellen Veränderungen, die bis Ende 2014 umgesetzt sein sollen. «Die Aufgaben von Vorstand und dem Fest-OK sollen klarer abgegrenzt werden», erklärte Harte. Deswegen wurde der Vorstand an der HV nur für eine Amtsdauer von zwei Jahren wiedergewählt. Zudem soll eine neue, onlinebasierte Verwaltungsplattform aufgebaut werden, um unter anderem die Administration zu vereinfachen.

2013 mit Dada ante portas

Das nächste Thunfest geht am 9. und 10.August über die Bühne. Wiederum soll ein breiter Musikgeschmack – von Mundartrock bis Hip-Hop – befriedigt werden. Bestätigt sind bislang Dada ante portas, Trauffer, Halunke, Nils Burri, ZiBBZ, Dezmond Dez und Tommy Vercetti, Manillio, Christian Tschanz, Bärnstei, Cathryn, Piccadilly Six sowie John&John. Verhandlungen mit weiteren Bands sind noch im Gang.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt