Zum Hauptinhalt springen

Thun wieder die Nummer 1 im Kanton

Der FC Thun drehte das Spiel gegen Xamax vom 0:2 zum 3:2-Sieg; und der FC Lugano blitzte mit seiner Klage gegen Thun ab.

Mindestens für eine Woche ist der FC Thun wieder die Nummer 1 im Kanton Bern. Weil die Young Boys im zweiten Spiel der Saison auch gegen Luzern nur 1:1 spielten, liegt Thun nach dem gestrigen 3:2-Auswärtssieg gegen Xamax mit zwei Punkten vor den Stadtbernern. Das Team von Murat Yakin hinterliess nach dem 1:1 gegen YB vor Wochenfrist auch gestern einen kämpferischen Eindruck. In Neuenburg drehten die Thuner das Spiel nach einem frühen 0:2-Rückstand dank Toren von Morello, Hediger und Proschwitz noch. Gute Nachricht gabs für den FC Thun auch aus Lugano: Der dortige FC ist vor Gericht abgeblitzt. Er wollte bekanntlich vor dem Appellationsgericht mit einer superprovisorischen Verfügung erreichen, dass wegen des Wettskandals alle Partien des FC Thun vorerst ausgesetzt werden. Das Gericht liess sich nicht darauf ein. Die Luganesi trötzeln allerdings immer noch. Sie wollen weiterhin versuchen, auf juristischem Weg eine Bestrafung des FC Thun zu erreichen.bst Seite 10, 11+12>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch