Zum Hauptinhalt springen

Therapie bei Amyotropher Lateralsklerose (ALS)

Therapie Der Schwerpunkt liegt auf der Linderung der Symptome. Bei einem sogenannten bulbärem Verlauf treten massive Sprech- und Schluckstörungen auf . «Wenn sich ein Patient oft beim Essen verschluckt, erhöht eine Magensonde die Lebensqualität erheblich», sagt Professor Kai Rösler vom Berner Inselspital. Auf der dortigen ENMG-Station und im Muskelzentrum betreut er zwischen 30 und 40 Patienten. «Die Sonde vermindert den Stress, den ALS-Patienten beim Essen haben. Dennoch können sie weiterhin über den Mund Nahrung aufnehmen», so Rösler. Bei Sprechstörungen kann Ergotherapie helfen, zeitweise wieder verständlicher zu reden. «Bei Atemnot durch die zunehmende Lähmung der Atemmuskulatur erhöht Beatmung ebenfalls die Lebensqualität», sagt Rösler. Er beobachtet, dass Patienten, die sich dafür entscheiden, länger leben.jl>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch