Zum Hauptinhalt springen

TeleBärn und Capital FM hoffen auf einen Käufer

MedienDas Zürcher Verlagshaus Tamedia sucht für den Berner Regionalfernsehsender TeleBärn und das Lokalradio Capital FM Kaufinteressenten.

In der Schweizer Medienlandschaft steht ein weiterer Umbruch bevor: Das Verlagshaus Tamedia hat gestern bekannt gegeben, dass es seine Regionalfernsehsender TeleBärn und TeleZüri und die Lokalradios Radio 24 und Capital FM verkaufen will. Das Verlagshaus Ringier hat gestern sein Interesse an TeleZüri bestätigt. Offen ist, ob Ringier auch an TeleBärn interessiert ist. Der Berner TV-Sender wird in einem Gebiet mit rund 1,2Millionen Einwohnern ausgestrahlt, rund zwei Drittel von ihnen können den Sender auch empfangen. Fest steht indes, dass Ringier Capital FM nicht übernehmen wird: Ringier ist bereits mit Radio Energy in Bern präsent. Weitere mögliche Käufer sind das Bieler Verlagshaus W. Gassmann («Bieler Tagblatt») oder die AZ Mediengruppe, welche die «Aargauer Zeitung» herausgibt. Der Medienwissenschaftler Roger Blum brachte gestern auch die SVP als mögliche Käuferin ins Spiel. Weil nur sie mit Christoph Blocher und Walter Frey zahlungskräftige Mäzene dafür habe. Tamedia will sich künftig nur noch auf die Medien Zeitung und Internet konzentrieren. Als Grund führte Tamedia-Präsident Pietro Supino an, dass die Konzessionen der Sender eines Tages nicht verlängert werden. snySeite 11>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch