Zum Hauptinhalt springen

Stresstest für Berns Brücken

InnenstadtAb nächster Woche werden in der Berner Innenstadt Brücken kontrolliert. Dabei soll auch eruiert werden, ob die Brücken für das Tram Region Bern verstärkt werden müssten.

Ab kommendem Montag führt das städtische Tiefbauamt während circa zweier Wochen die Hauptinspektionen an der Kornhaus-, der Kirchenfeld- und der Nydeggbrücke durch. Es handle sich dabei um periodisch erforderliche Kontrollen, teilt die Stadt mit. Damit werde unter anderem die Tragsicherheit der Brücken überprüft. Im Fall der Kornhaus- und der Kirchenfeldbrücke haben diese Arbeiten aber auch einen aktuellen Anlass: Sie werden Angaben liefern im Hinblick auf das Projekt Tram Region Bern und die Frage beantworten, ob und gegebenenfalls welche Verstärkungsmassnahmen für das Tramprojekt zu treffen wären. Keinen Zusammenhang hätten die Kontrollen hingegen mit den vom Stadtrat beschlossenen Massnahmen zur Verhinderung von Brückensuiziden, heisst es in der Medienmitteilung. Während der Inspektionen bleibt die Fahrt über die Kornhaus- und die Kirchenfeldbrücke jederzeit gewährleistet. Lediglich auf der Nydeggbrücke muss mit vereinzelten Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch