Zum Hauptinhalt springen

Strassen beschäftigen den Gemeinderat

MelchnauIn seiner Klausur hat sich der Gemeinderat mit dem Strassennetz auseinandergesetzt.

Rund 20 Kilometer lang ist das Strassennetz der Gemeinde Melchnau. Dazu kommen weitere 20 Kilometer Naturstrassen. Die meisten Hofzufahrten habe man in den letzten Jahren mit Belag oder Betonfahrbahnen ausbauen können, schreibt der Gemeinderat in einer Mitteilung. Dem eigentlichen Strassennetz, das zum Teil vor mehr als 30 Jahren mit einem Spritzbelag versehen wurde, werde sich die Gemeinde nun annehmen müssen. An seiner Klausursitzung Ende März hat der Gemeinderat nun die Unterhaltsplanung der Gemeindestrassen beschlossen. Das Naturstrassennetz wurde klassiert und in verschiedene Kategorien unterteilt. Oberste Priorität beim Strassenunterhalt geniessen Zufahrtsstrassen zu Wohnliegenschaften, Durchgangsstrassen mit Ortsverbindungscharakter. Zurückgestuft wird der Strassenunterhalt indes bei Flurstrassen, nur mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen befahrbaren Strassen und bei reinen Kulturlanderschliessungen. Die Klassifizierungen der einzelnen Strassen können auf der Verwaltung eingesehen werden. Weiter hat der Gemeinderat auch seine Legislaturziele bis 2014 definiert. Unter anderem will er sich der Wasserversorgung und einer Optimierung des öffentlichen Verkehrs annehmen sowie Hochwasserschutzprojekte realisieren. Auch ein neues Ortspolizeireglement soll erarbeitet werden, und es sollen Beitragsmöglichkeiten an Erzeugungsanlagen von erneuerbarer Energie geprüft werden. Bis Anfang Juni sollen die zuständigen Kommissionen nun ihre konkreten Projekte und Kostenschätzungen eingeben. Denn noch diesen Sommer will der Gemeinderat die Investitionsplanung für die nächsten fünf Jahre komplett überarbeiten. pd/khl>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch