Zum Hauptinhalt springen

Stella und Luna

SpitzmarkeLead

Die eher zurückhaltende Stella (oben) und die zutrauliche Luna sind Schwestern. Beide fingen sich als kleine Kätzchen den Schnupfenvirus ein, der bei Stella zu einer Trübung der Hornhaut führte. Da sie von Zeit zu Zeit gerötete Augen hat, sollten das neue Frauchen oder Herrchen bereit sein, sie mit Augensalbe zu behandeln. Ansonsten ist sie purlimunter, ganz lieb und wickelt einen um den kleinen Finger. Für sie wäre ein ruhiges stabiles Zuhause perfekt, während Luna sich auch gut in einen Haushalt mit Kindern und einem an Katzen gewöhnten Hund einfügen würde. Da die Katzenauffangstation in Bönigen bereits überbelegt ist, warten die beiden dreijährigen Schwestern bei Rahel Fiechter Kämpfer in Därligen auf gute und geeignete neue Besitzer. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch