Zum Hauptinhalt springen

«Steff» Imobersteg gibts jetzt auf Vinyl

frutigenBeim Oberländer Musiker Stephan Imobersteg dreht sichs momentan rund: rund um den Blues, Folk, Country und Rockabilly,

Durchstarten heisst es für den Frutiger Stephan Imobersteg, der den Americano-Blues im Blut und den Rockabilly-Groove in den Knochen hat; bald gibts in kleiner Auflage eine Single, eingespielt in den Bergen mit dem Berliner Musiker Evilmrsod. Je zwei Stücke, die Kultgehalt in Form und Inhalt versprechen: Blues, Folk, Country, Rock’n’Roll und erdige Texte, eingeritzt in eine schwarze Scheibe aus Vinyl. Aufgenommen im kleinen Soundlevel-Studio, das vorgängig mit Banjo, Mandoline, Dobro, Stomp-Box, Bluesharp, Gitarren, Verstärkern und anderen Spielzeugen vollgestopft wurde und wo sich dann die zwei Musiker nach Lust und Laune austoben konnten und einander kräftig ins Zeug gespielt haben. Das Resultat wird rund und schwarz, eine frische Abwechslung, die alte Stile mit neuen Ideen verbindet und sich auch in musikbewussten Stuben gut ansehen beziehungsweise hören lässt. Ab nach Spanien, Hamburg Durchstarten heisst für Imobersteg auch, dass er den Sprung nach Spanien wagt und dort seine neuen Songs auf einer kurzen, heftigen Tour mit Evilmrsod spielt. Für einmal kein Flamenco in Madrid und Barcelona, sondern Americano-Sound made in Kandertal – ein Experiment, auf das sich Stephan Imobersteg sehr freut. Auch in Deutschland wird der Frutiger im Namen des Blues ein paar Spuren hinterlassen; am Bluesberg-Festival in Hamburg wird er neben der Legende Louisiana Red spielen, und wer weiss, was sich ergibt, wenn Imobersteg direkt auf die Wurzeln des Delta Blues in Form von Louisiana trifft und zurück nach Frutigen Biedenkopf als weitere Destination begrüsst «Steff» nach seinem letztjährigen Sieg am Buskers-Festival in der kleinen Kulturstadt Deutschlands, wo er sich unter vielen anderen Musikern die Gunst und Begeisterung des Biedenkopfer Publikums erspielte. Last, but not least, um den Kreis zu schliessen, und damit sich die Platte schön rund dreht, spielt Imobersteg am 21.März im Rustico Music Pub in Frutigen. Dort präsentiert er einen Montag mit verschiedenen Gästen und dem neuen Trio Patina, wo er alte Lieder frisch interpretiert und neue Lieder vorstellt. Einen besseren Start in die Woche wird man sich nicht wünschen können; «Blue-Monday» mal ganz anders – mit einem Frutiger, der die Grenzen des Kandertals ausweitet und nach den Wurzeln der Musik sucht.pd/hsfKonzert: Montag, 21.März, Rustico Music Pub, Frutigen – www.myspace.com/stephanimobersteg – www.rustico-pub.ch. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch