Zum Hauptinhalt springen

Spycher ist der neue Chef

Auch im zweiten Spiel, zu Hause gegen Luzern, holten die Young Boys nur einen Punkt. Christoph Spycher wusste zu gefallen.

Eine Woche nach dem 1:1 zum Saisonauftakt in Thun erreichte YB am Samstag gegen Luzern das gleiche Resultat. Die Berner offenbarten einige Mängel in der Defensive. Aber der 32-jährige Christoph Spycher war bei seinem Debüt für die Young Boys bereits der Dirigent im Mittelfeld. Thun setzte sich derweil bei Xamax 3:2 durch.fdr Seite 10, 11, 12>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch