Zum Hauptinhalt springen

Spechtbäume suchen

Zum Jahr des Waldes 2011 hat der Schweizer Vogelschutz SVS den Schwarzspecht zum «Vogel des Jahres 2011» erklärt. Der grösste einheimische Specht, der an seinem schwarzen Ge- fieder und dem roten Scheitel leicht zu erkennen ist, meisselt für die Brut, aber auch bei der Suche nach Käferlarven Löcher in die Stämme kranker Bäume, von denen weitere 60 Arten – darunter auch seltene Vögel, Fledermäuse und Käfer – profitieren. Weil Bäume mit Brut- höhlen nicht leicht zu erkennen sind und deshalb manchmal unabsichtlich geschlagen werden, ruft der SVS Schulen auf, im Sommer Spechtbäume zu suchen und mit den Förstern zu markieren.shu Informationen zur SVS-Waldkampagne gibts unter: www.birdlife.ch/projekte/waldkampagne. Für Waldentdecker gedacht ist ein Buch der Oberländer Biologen Sabine Joss und Andreas Jaun: Im Wald: Natur Erleben - Beobachten - Verstehen (Verlag Haupt, April 2011).>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch