Zum Hauptinhalt springen

SP Biel nominiert Lumengo nicht mehr

Wahlen 2011 Michèle Morier-Genoud, Präsidentin der Bieler PSR, ist von ihrem prominenten Mitglied enttäuscht. Die PSR ist die Ortssektion, der Nationalrat Ricardo Lumengo angehört. Sie bedauere es sehr, dass Lumengo anscheinend seine Meinung geändert habe und nicht wie versprochen bei einem Schuldspruch zurücktrete, sagte Morier-Genoud gestern. Sie hielt sogar einen Ausschluss aus der Ortssektion für möglich. Die Mitglieder des PSR, darunter viele Personen mit ausländischer Herkunft, würden glauben, dass Lumengo ihnen schade. Weiter macht sie klar, dass Lumengo 2011 nicht mehr für die PSR zur Nationalratswahl antreten darf: «Wir sind enttäuscht und werden Ricardo Lumengo wahrscheinlich nicht nominieren.» Das «wahrscheinlich» bedeutet in diesem Fall einzig, dass die Mitglieder noch nicht entschieden haben. Am kommenden Donnerstag werde sich der PSR mit Ricardo Lumengo treffen, erläuterte Michèle Morier-Genoud.pam/BT>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch