Zum Hauptinhalt springen

Solothurner FDP muss um ihren Sitz bangen

SolothurnDer Solothurner SP-Ständerat Roberto Zanetti hat auf Anhieb die Wiederwahl geschafft. Für die FDP wird es eng: Ihr Kandidat Kurt Fluri landete abgeschlagen auf dem dritten Platz.

Die Gesichter der bürgerlichen Kandidaten beim Interview im Schweizer Fernsehen sagten alles: Der Solothurner CVP-Nationalrat Pirmin Bischof strahlte in die Kamera. Der 52-Jährige hatte mit 41529 Stimmen zwar die Wahl in den Ständerat knapp verpasst, aber das zweitbeste Resultat nach Roberto Zanetti erzielt. Der 56-jährige Zanetti (SP) ist mit 44796 Stimmen wiedergewählt. Säuerlich schaute dagegen der Solothurner Stadtpräsident und FDP-Nationalrat Kurt Fluri in die Welt. Er versuchte gar nicht erst, seine Enttäuschung zu verbergen. Mit 29392 Stimmen landete der 56-Jährige nur auf dem dritten Platz. Damit ist er im ersten Anlauf daran gescheitert, den frei werdenden Sitz von FDP-Ständerat Rolf Büttiker zu verteidigen. Besonders enttäuschend dürfte für ihn sein, dass Bischof sogar in der Stadt Solothurn mehr Stimmen holte als er, der Stadtpräsident. Ebenfalls ärgerlich für die FDP ist, dass Bischof ihr schon vor vier Jahren einen Sitz im Nationalrat weggeschnappt hat. Der umtriebige Bischof profitiert davon, dass er schweizweit grosse Aufmerksamkeit geniesst in den Medien und dadurch vielen bekannt ist. Er ist etwa ein gern gesehener Gast in der Sendung «Arena» und wird auch regelmässig als Finanzexperte für Stellungnahmen angefragt. Will er Pirmin Bischof überholen, muss Kurt Fluri nun im zweiten Wahlgang deutlich zulegen. Er müsse sich eine erneute Kandidatur gut überlegen, sagte Fluri allerdings. Die Parteileitung der Solothurner FDP entscheidet heute, ob sie ihn für den zweiten Wahlgang am 4.Dezember noch einmal ins Rennen schicken wird. Das letzte Wort hat die Delegiertenversammlung morgen Abend. Auf dem vierten Platz landete SVP-Nationalrat Walter Wobmann mit 25356 Stimmen. Chancenlos auf dem letzten Platz lag Barbara Banga, die Kandidatin der Tierpartei Schweiz. Sie erhielt nur 5764 Stimmen. mjc>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch