Zum Hauptinhalt springen

Sie versinken fast im Neuschnee

OberlandDrei Meter Schnee liegen zurzeit auf der Engstligenalp. Für Berghotel-Geschäftsführer Matias Bolliger und die Serviceangestellte Andrea Schranz (r.) Grund genug, die Schaufel zu schwingen (Bild). Hier befreien sie das Saunahäuschen von den 60 Zentimetern Schnee, die dieser Tage gefallen sind. Flächendeckend erhielten auch alle anderen Oberländer Destinationen ähnlich viel Neuschnee. Gleichzeitig können im Tal aber bereits die ersten «Schneeglöggli» entdeckt werden. Ein Klimatologe erklärt, warum ihn das nicht überrascht. Die Lawinengefahr ist erheblich. Immerhin sind Guttannen und Gadmen wieder erreichbar.bpmSeite 3

>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch