Zum Hauptinhalt springen

Zustellgleise werden tagsüber erneuert

Die SBB saniert ab dem 10. September die Zustellgleise der Bahnhöfe in Arch, Lüsslingen und Leuzingen. Der Personenverkehr ist davon nicht betroffen.

Im Rahmen des kontinuierlichen Unterhalts des Schienennetzes saniert die SBB die Zustellgleise im Bereich der Bahnhöfe Lüsslingen, Leuzingen und Arch. Die betroffenen Gleise dienen zur An- und Ablieferung von Gütern. Beginnen werden die Arbeiten am 10. September und dauern voraussichtlich bis Mitte November. Sie finden werktags und tagsüber statt.

Auf den Personenverkehr hat die Sanierung keinen Einfluss und es wird zu keinen Änderungen im Fahrplan kommen. Die Bahnübergänge in Lüsslingen und Arch werden jedoch teilweise für mehrere Stunden gesperrt sein. Die Anwohner werden während der Arbeiten von Baulärm betroffen sein.

Die Kosten für die Erneuerung betragen rund 3,1 Millionen Franken. Diese werden von SBB und Bund gemeinsam finanziert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch