Zum Hauptinhalt springen

Zehn Millionen aus dem Sportfonds für Stadien

10,25 Millionen Franken: So viel Geld soll aus dem Sportfonds in die Bieler Stadien fliessen. Die ersten Berechnungsfehler schiebt der Kanton auf die Dimension des Projekts, will aber nicht die alleinige Schuld tragen.

Mantelnutzung und Querfinanzierung des Stadions sorgten bei den Behörden für Unsicherheiten.
Mantelnutzung und Querfinanzierung des Stadions sorgten bei den Behörden für Unsicherheiten.
zvg

Monatelang haben Experten gerechnet, welche Ausgabenposten für die Berechnung des Sportfondsbeitrages zulässig sind und welche nicht. Obwohl offenbar nicht alle der insgesamt vier Gutachten zum genau gleichen Resultat kommen, kristallisiert sich heraus, dass Biel mit einem Betrag von 10,25 Millionen Franken rechnen darf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.