Zum Hauptinhalt springen

Wohnung durch Brand zerstört

Am Montagabend ist in Sutz-Lattrigen eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Personen wurden keine verletzt. Es entstand beträchtlicher Sachschaden.

Am Montag erhielt die Kantonspolizei Bern um 19.10 Uhr die Meldung, dass in einem Mehrfamilienhaus am Schlattweg in Sutz-Lattrigen ein Brand ausgebrochen sei. Die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte konnten den Brandherd in einer Wohnung im ersten Stock lokalisieren. Der Regio Feuerwehr Täuffelen gelang es, den Brand rasch zu löschen. Verletzt wurde niemand, wie die Kantonspolizei Bern am Dienstagnachmittag mitteilte.

Die Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden evakuiert. Sie konnten kurz vor Mitternacht wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die betroffene Wohnung ist nicht mehr bewohnbar.

Insgesamt standen 29 Angehörige der Regio Feuerwehr Täuffelen im Einsatz. Eine Ambulanz wurde vorsorglich aufgeboten. Die Brandursache sowie die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch