Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Was Meinisberg und Pieterlen erwartet

Am äussersten Rand der Aargauer Gemeinde Kaiseraugst liegt einer der beiden Plätze für ausländische Fahrende, die es bislang in der Schweiz gibt.
Am äussersten Rand von Kaiseraugst: Auf 4000 Quadratmetern stehen in Kaiseraugst rund 20 Wohnwagen.
Platzwart Benno Müller: «Zuerst kommt Gott, dann der Clanchef und dann der Platzwart.»
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin