Wandertipp ab Les Reussilles

Eine leichte Wanderung durch eine parkähnliche Landschaft rund um den Etang de la Gruère.

Die Wanderung.

Die Wanderung.

(Bild: BZ)

Start der Wanderung ist bei der Station Les Reussilles. Von hier aus geht es 500 Meter entlang der Strasse nach Bellelay. Dann folgt ein Anstieg auf eine leichte Anhöhe, von wo sich eine prächtige Sicht über die Landschaft der Freiberge bietet. Jetzt führt der Weg meist pfadlos an den Höfen von Le Cernil vorbei durch die Weiden von La Chaux de Tramelan. Nach dem Weidedurchlass, der die Kantonsgrenze markiert, führt ein Wiesenpfad zum Hof Gros Bois Derrière.

Auf dem Weg durch die moorigen Weiden hält man sich am besten an eine schwach ausgeprägte Geländesenke, die beim Hof La Petite Theurre an den Etang de la Gruère führt. Die Signalisation folgt nun dem Strässchen. Schöner ist der gut befestigte Moorweg am Nord- oder am Südufer. In La Theurre führt er spitzwinklig zurück an den Weiher, dann zur Moulin de la Gruère und von dort aufwärts in die Pâturage communale. Dem Westrand des Torfmoors La Tourbière folgend, erreicht man die Verzweigung nahe La Chaux-des-Breuleux. Ostwärts geht es hinauf zum Hof sur le Crêt und dann zurück zur Station von Les Reussilles.

Für insgesamt 14,8 Kilometer Weg sind 3 Stunden und 45 Minuten nötig, die Höhendifferenz beträgt 290 Meter. Stärkung gibt es im Hôtel de la Clef (Le Cernil), in der Auberge de la Couronne (La Theurre) und im Tea-Room Hänggi (Les Reussilles).

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...