Wandertipp ab Corcelles

Diese Wanderung im Grenzgebiet zum Kanton Solothurn lässt einen die Weite des Juras erleben. Ein Besuch im Zoo Siky-Ranch entschädigt für die Strapazen.

Die Wanderung.

Die Wanderung.

(Bild: BZ)

Ausgangsort ist die Bahnhaltestelle Corcelles im Berner Jura. Hier geht es in Richtung Probstenberg. Nach dem Queren des Dorfes folgt ein Anstieg vorbei an einem Rastplatz zum Gehöft Pâturage Derrière. Unmittelbar danach biegt der Weg nach rechts ab und führt hinauf in den Forêt de L’Envers. Bei Underi Hell kommt man auf eine Lichtung, wo sich bald der Weg verzweigt. Hier geht es nach links. Beim Stall Mittleri Hell gerade aus halten und steil über einen Feldweg zur Oberi Hell aufsteigen. Der restliche Aufstieg zur Jurakrete mit dem Probsteberg ist nun flacher. Wer die Wanderung in zwei Etappen unternehmen will, kann im Gästehaus Probstenberg übernachten. Von hier aus führt ein Panaromaweg über die Jurahöhe zum Malsenberg. Dort beginnt der Abstieg nach Gänsbrunnen. Der Weg führt entlang der Bahnlinie nach Crémines zum Zoo Siky-Ranch . Der Weg zurück nach Corcelles steigt anfangs leicht an. Die Wanderung ist insgesamt 16,6 Kilometer lang und dauert 4 Stunden und 45 Minuten. Die Höhendifferenz beträgt 730 Meter. Eine halbe Stunde spart, wer beim Zoo in den Zug steigt. Verpflegung gibt es im Gästehaus Probstenberg, in der Bergwirtschaft Malsenberg und im Restaurant Hotel St. Joseph in Gänsbrunnen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...